Backen Brioche,Brot,Brunch,Frühstück,hefe,Hefeteig
3.8571428571429 7

Selbstgemachtes Brioche

Brioche

01.06.2020

Gib meinem Rezept einen Stern
[Gesamt: 7 Durchschnitt: 3.9]

Um dieses Rezept zu entwickeln habe ich Kiloweise Brioche gebacken und degustiert – das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen!!! Das Rezept ist Ideal fürs Sonntagsfrühstück  – der Teig geht über Nacht im Kühlschrank und ist am nächsten Tag im Handumdrehen geformt und gebacken.

Fluffiges Brioche hat mich regelrecht in den Bann gezogen – ich wollte unbedingt ein richtig weiches, buttriges selbst zuhause backen, nach einigen Versuchen und etwas Kreativität kam ich auf die Idee, ein Teil der Butter durch Rahm (Sahne) zu ersetzen!!! Klingt easy – ist es auch, darauf zu kommen war nicht ganz so easy! 😉

Das Ergebnis schmeckt einfach unglaublich gut. Egal wohin ich dieses Brioche mit bringe alle lieben es. Die Anpassung der Zutaten macht den grossen Unterschied:  Weniger Butter = super leicht und luftig, Mehr Rahm = super weich und nicht trocken.

Ich verwende Zopfmehl, diese besteht aus 90% Weissmehl und 10% Dinkelmehl. Dinkelmehl weist eine andere Glutenstruktur als Weissmehl auf. Zopfmehl sorgt für mehr Elastizität. 

Das Rezept eignet sich für einen Brunch von ca. 4 Personen. Jenachem was ihr sonst noch so auftischt reicht es auch für mehr. Das Rezept selbst ist auch echt nicht Aufwendig, die effektive Arbeitszeit beträgt ca. 30 Minuten. Ihr braucht einfach viel geduld beim Aufgehen lassen.

Brioche, pochierte eier

Lust aufs backen bekommen, hier noch weitere  Rezepte für einen tollen Brunch:

Beerenblechkuchen 

Rösti mit Pochierten Eiern

Mini Cruffins

Brot ohne kneten 

 

Rezept

Selbstgemachtes Brioche

Zubereitungszeit

Für 4 Personen

Zutaten

15 g Würfel-Hefe

2,5 dl Vollrahm

400 g Zopfmehl

1,5 TL Salz 

50 g Zucker 

3 Eier 

60 g Butter

1 Ei

Zubereitung

  1. Die Hefe im lauwarmen Rahm auflösen. Der Rahm darf maximal 38°C warm sein, da sonst die Hefe zerstört werden könnte. 
  2. Mehl in eine Schüssel geben, Eier und die Rahm-Hefe Mischung dazu geben und auf mittlerer Stufe der Küchenmaschine mit dem *Knethaken kneten. Salz und Zucker beifügen, ca. 10-15 Minuten mit der Küchenmaschine auf der zweithöchsten Stufe kneten, bis der Teig elastisch und glatt ist. 
  3. Die Butter direkt aus dem Kühlschrank in kleine Würfel schneiden. Die Hälfte der Butter mit der Küchenmaschine unter den Teig kneten, bis nur noch kleine Stücke zu sehen sind. Nun die restliche Butter dazugeben und glatt kneten. Zugedeckt im Kühlschrank ca. 2 Std. aufgehen lassen. 
  4. Den Teig von Hand kurz durchkneten, damit der Teig wieder leicht zusammenfällt. Teig in die gefettete Form setzen. Form mit Klarsichtfolie zudecken und über Nacht (min. 12 Stunden) im Kühlschrank aufgehen lassen. 
  5. Teig aus dem Kühlschrank nehmen, mit Ei bestreichen. Ofen auf 180°C Heissluft vorheizen, Brioche ca. 45 Minuten goldbraun backen. 

*Achtung: richtigen Aufsatz verwenden

Fluffiges Brioche hat mich regelrecht in den Bann gezogen – das das Rezept für richtig weiches, buttriges selbstgebackenes Brioche.