Backen brot backen,brot selber backen,ruchbrot,ruchbrot backen
3.1153846153846 26

Ruchbrot selber backen

Ruchbrot angeschnitten, hände ziehen Brot auseinander

18.10.2020

Gib meinem Rezept einen Stern
[Gesamt: 26 Durchschnitt: 3.1]

Du möchtest Ruchbrot selber backen, traust dir die Kunst des Brotbackens aber nicht so ganz zu? Dieses Rezept ist ideal für alle Einsteiger unter den Brotbäckern!

Ruchbrot ist in der Schweiz eine Bezeichnung für “dunkles Brot”. Da “ruch” im Dialekt so viel wie “rau” oder “grob” bedeutet, kannst du dich bei diesem Rezept also auf ein herrlich deftiges Bauernbrot freuen!Ruchbrot im Topf gehalten von zwei Händen, schwarzes Shirt

 

Zunächst vermengst du Ruch- und Dinkelmehl mit Salz und Hefe in einer Schüssel. Nun gibst du Butter und Wasser bei und vermischt die Zutaten mit einer Kelle ordentlich. Wichtig: Den Teig nicht kneten!

Sind alle Zutaten vermengt, muss der Teig 24 Stunden bei Raumtemperatur zugedeckt ruhen. Nach der Ruhephase gibst du den Brotteig auf eine gut bemehlte Arbeitsfläche und schlägst ihn mit einem Teighörnchen ringsum zur Mitte ein. Anschliessend formst du den Teig vorsichtig zu einer Kugel – damit ist dein Ruchbrot backfertig!Ruchbrot angeschnitten, hände ziehen Brot auseinander

Die Teigkugel wird in einem vorgeheizten Brattopf zunächst 25 Minuten ohne und dann 15 Minuten mit Deckel gebacken. Für dieses Brotrezept habe ich den Emaille-Brattopf von Betty Bossi verwendet.

Ruchbrot im Topf gehalten von zwei Händen, schwarzes Shirt

Durch seine Emaille-Beschichtung ist der Topf leicht und trotzdem robust und hitzebeständig. Brotbacken ist wirklich unkomplizierter, als die Meisten annehmen und lohnt sich allemal: Ob zum Brunch, als sättigenden Snack um die Mittagszeit oder ein leichtes Abendbrot – Ruchbrot könnte ich den ganzen Tag essen!

Den Emaillie-Brattopf gibt’s auch in der Kombi mit diesem Buch für Topfbrote.

Du möchtest dich in der Kunst des Brotbackens üben? Diese einfachen Brotrezepte gefallen dir bestimmt!

Brot ohne Kneten

Vollkorn Sauerteig

Chia-Leinsamenbrot

Rezept

Ruchbrot selber backen

Zubereitungszeit

Für 4 Personen

Zutaten

400 g Ruchmehl

100 g Dinkelvollkornmehl 

1 ¾ TL Salz 

¼ TL Trockenhefe

3,8 dl Wasser 

50 g Butter

Zubereitung

  1. Ruch- und Dinkelmehl, Salz, Zucker und Hefe in einer Schüssel mischen. Wasser und Butter beigeben, mit einer Kelle gut mischen, nicht kneten. Teig zugedeckt bei Raumtemperatur ca. 24 Std. aufgehen lassen. 
  2. Teig auf die gut bemehlte Arbeitsfläche geben. Teig mit dem Teighörnchen ringsum zur Mitte einschlagen. Teig wenden, zu einer Kugel formen. Teig mit der Nahtseite nach unten in ein gut bemehltes rundes oder ovales Gärkörbchen geben, zugedeckt nochmals ca. 30 Min. aufgehen lassen. 
  3. Brattopf mit dem Deckel in die untere Hälfte des Ofens schieben. Ofen auf 240 Grad vorheizen und den Topf ca. 15 Min. richtig heiss werden lassen. 
  4. Brattopf herausnehmen, Topfboden gut bemehlen, Teig kopfüber aus dem Gärkörbchen in den heissen Brattopf stürzen, Deckel aufsetzen. 
  5. Backen: im vorgeheizten Backofen und Topf die ersten 25 Min. mit Deckeln und dann weitere 15 Min. ohne Deckel.
Du möchtest Ruchbrot selber backen, traust dir die Kunst des Brotbackens aber nicht so ganz zu? Dieses Rezept ist ideal für alle Einsteiger!