Backen
5 3

Veganer Dreikönigskuchen

Dreikönigskuchen, vegan, Mehl, Sultaninen, Kuchen, Hefe, Vanillezucker

03.01.2022

Gib meinem Rezept einen Stern
[Gesamt: 3 Durchschnitt: 5]

Banner Kochbuch fresh and simple

 

Geht es nur mir so oder ist Weihnachten wieder viel zu schnell vergangen? Zu Beginn des neuen Jahres möchte ich aber nicht auf Festtags-Kulinarik verzichten. Deshalb gibt es bei mir zu Heilige Drei Könige einen köstlichen Veganen Dreikönigskuchen!

Luftiger Hefeteig, vegane Backkunst und Tradition in einem. Der Vegane Dreikönigskuchen bietet etwas für jeden Geschmack und ich freue mich jedes Jahr wieder darauf.

Dreikönigskuchen, vegan, Mehl, Sultaninen, Kuchen, Hefe, Vanillezucker

 

Tradition neu interpretiert

Jedes Jahr am 6. Januar feiern wir in der Schweiz ein Fest zu Ehren der Heiligen Drei Könige. Obwohl der Feiertag tatsächlich auch in anderen Ländern begangen wird, habe ich den klassischen Dreikönigskuchen bisher überwiegend bei uns in der Schweiz gesehen. Im Durchschnitt werden jährlich etwa 1,5 Millionen Dreikönigskuchen in den unterschiedlichsten Geschmackssorten und Variationen verkauft.

Der klassische Kuchen besteht aus einem Hefeteig, welcher in neun runde Brötchen unterteilt wird. In einem dieser Buns befindet sich ein kleiner König oder eine Krone aus Plastik. Wer diesen besonderen Inhalt findet, wird unserer Tradition nach den Rest des Tages als König oder Königin verbringen.

Um die Tradition beizubehalten aber trotzdem beim veganuary mitmachen zu können, habe ich in diesem Jahr einen Veganen Dreikönigskuchen gebacken.

Dreikönigskuchen, vegan, Mehl, Sultaninen, Kuchen, Hefe, Vanillezucker

 

Backkunst leicht gemacht

Beim Kochen sowie auch beim Backen liebe ich Gerichte, die schnell und einfach zubereitet sind, aber trotzdem toll aussehen und vor allem schmecken. Gerade bei klassischem Gebäck gehören oft nur wenige Handkniffe und eine Portion Liebe dazu, um etwas Köstliches zu schaffen. Naja und auch die ein oder andere gewisse Zutat ist natürlich wichtig.

Ich habe eigentlich immer Dr.Oetker Vanillezucker zuhause und kann so flexibel etwas Tolles damit zubereiten. Gerade Vanille nutze ich in zahlreichen Gerichten – ich liebe den Geschmack einfach. Auch Dr.Oetker Trockenhefe gehört zu meinen Liebsten Vorräten. So kann ich spontan backen worauf ich gerade Lust habe. 

Dreikönigskuchen, vegan, Mehl, Sultaninen, Kuchen, Hefe, Vanillezucker

 

Veganer Dreikönigskuchen

Einer dieser Klassiker ist definitiv der Dreikönigskuchen. Perfekt, dass ich in diesem Rezept eine Tradition aufleben und auch neue Personen durch die vegane Variante ansprechen kann!

Für die Zubereitung des Veganen Dreikönigskuchen vermischt ihr Mehl, Trockenhefe, lauwarmes Wasser, Margarine, Zucker, Salz, Vanillezucker und Sultaninen. Am besten nehmt ihr hier eine Küchenmaschine und lasst den Teig für etwa 10 Minuten durchkneten. Danach lasst ihr den Hefeteig für etwa 45 Minuten an einem warmen Ort gehen. 

Sobald sich der Teig in der Menge etwa verdoppelt hat, nehmt ihr acht gleich grosse Stücke mit je 90 – 100g davon und formt diese zu Kugeln. In einer davon versteckt ihr euer Königszeichen. Wenn ihr wie ich auf Plastik verzichten möchtet, könnt ihr beispielsweise eine Mandel statt einer Kunststofffigur in den Kuchen geben. 

Den restlichen Teig formt ihr nun zu einer grossen Kugel und legt diese auf ein mit Backpapier belegtes Backblech. Drumherum verteilt ihr dann die kleinen Kugeln und lasst die Kuchenmasse nochmal etwa 30 Minuten gehen.

Wenn der Teig fertig aufgegangen ist, bestreicht ihr ihn für eine vegane Variante mit etwas Mandelmilch. Darüber streut ihr dann Mandelblättchen und Hagelzucker.

Zuletzt geht es ans Backen. Gebt euer Blech bei 180 Grad für ungefähr 30 Minuten in den vorgeheizten Ofen. Sobald der Kuchen goldgelb gebacken ist, nehmt ihr ihn heraus, gebt ihn auf ein Gitter und lasst ihn gut auskühlen.

Ich liebe es, den Dreikönigskuchen jedes Jahr wieder zu backen. Die geschmacklich typische Version, wie ich sie dieses Mal gemacht habe, ist super einfach zubereitet und trotzdem unglaublich lecker. Vielleicht führt ihr den Dreikönigskuchen ja auch bei euch ein und macht ihn zu eurer persönlichen Tradition!

 

Du willst dich an anderen Klassikern versuchen? Vielleicht zählen diese hier bald auch zu deinen persönlichen Lieblingen:

Originale Sachertorte

Mohn-Zitronen-Dreikönigskuchen

Rheintaler Ribel mit Apfelmus

Fasnachtschüechli mit Beeren

Florenzer Panettone

Rezept

Veganer Dreikönigskuchen

Zubereitungszeit

Für 10 Personen

Zutaten

500 g Zopfmehl 

1 Pck. Dr. Oetker Trockenhefe 

2,5 dl Hafermilch

80 g Margarine (Floraplant) 

50 g Zucker

½ TL Salz 

1 Pck. Dr. Oetker Vanillezucker 

4 EL Sultaninen

1 Mandel 

25 g Hagelzucker 

25 g Mandelspähne

Zubereitung

  1. Mehl, Trockenhefe, Wasser, Margarine, Zucker, Salz, Vanillezucker und Sultaninen vermischen. 10 Min. auf niedriger Stufe mit der Küchenmaschine kneten. Danach ca. 45 Min. an einem warmen Ort aufgehen lassen. 
  2. Vom Teig 8 Portionen mit je ca. 90 bis 100 g abwiegen und zu Kugeln formen. Dabei die Mandel (König) in eine der kleinen Kugeln stecken. Aus dem restlichen Teig eine grosse Kugel formen. Diese auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, die kleinen Kugeln gleichmässig rundum verteilen und zugedeckt nochmals ca. 30 Min. aufgehen lassen. Mit Hafermilch bestreichen und Mandelblättchen sowie Hagelzucker darüberstreuen.
  3. Den Kuchen für ca. 30 Min. in der unteren Hälfte des auf 180 °C vorgeheizten Ofens backen. Den Kuchen herausnehmen, auf ein Gitter schieben und auskühlen lassen.
  4. Gemeinsam geniessen und den König bzw. die Königin feiern!
Kulinarische Tradition im veganuary? Der Vegane Dreikönigskuchen vereint beides und wird deswegen am 06.01. definitiv gebacken!